Dampfen und Ihre Mundgesundheit

Die Gefahren des Rauchens sind meistens bekannt. E-Zigaretten sind jedoch ein aktueller Trend, von dem allgemein angenommen wird, dass er eine „gesündere“ Alternative ist, Nikotin zu sich zu nehmen. Obwohl E-Zigaretten einige der mit herkömmlichen Zigaretten verbundenen Gesundheit- srisiken vermindern, sind diese rauchfreien Geräte keine harmlose Alternative. Tatsächlich birgt das Dampfen, genau wie das Rauchen von Zigaretten, ernsthafte Risiken für Ihre Mundgesundheit.

Wie können Gesichtsmasken die Mundgesundheit Beeinträchtigen?

Eine der größten Problemen beim Tragen einer Gesichtsbedeckung ist das schwierige Atmen. Um mehr Luft zu bekommen, ist es üblich, dass Menschen beim Tragen einer Gesichtsmaske durch den Mund atmen. Leider trägt dies zur Mundtrockenheit bei, die im Laufe der Zeit eine Vielzahl uner- wünschter Mundgesundheitsprobleme mit sich bringt.

Die störende Wahrheit ist, dass die Nutzer von E-Zigaretten größtenteils aus Teenagern bestehen. Einer aktuellen Umfrage zufolge haben bis zu 37 % der Abiturienten und mehr als 17 % der Achtk- lässler im vergangenen Jahr gedampft! Wenn es um die Mundgesundheit geht, sollten Eltern an- gesichts dieser Statistik sehr beunruhigt sein.

Hier sind drei Gründe, warum E-Zigaretten der Mundgesundheit von Erwachsenen und Ju- gendlichen schaden:

Nikotin kann zu Zahnfleischerkrankungen und Zahnverlust führen.

Lassen Sie sich nicht davon täuschen, dass E-Zigaretten kein Nikotin enthalten, nur weil sie keinen Rauch erzeugen. Obwohl E-Zigaretten im Vergleich zu herkömmlichen Zigaretten weniger Nikotin enthalten, kann das enthaltene Nikotin trotzdem noch das Zahnfleisch schädigen. Nikotin ist ein Va- sokonstriktor, was bedeutet, dass es die gesunde Durchblutung des Zahnfleisches einschränkt.

Dadurch verringert sich die Fähigkeit des Körpers, Infektionen zu bekämpfen und das Bindegewebe wiederherzustellen, was dann als Folge das Risiko für Zahnfleischerkrankungen und Zahnverlust erhöht.

Propylenglykol (Propandiol) ist giftig für Zahnschmelz und Weichgewebe.

Propylenglykol (PG) ist ein Hauptbestandteil in den Flüssigkeiten der E-Zigaretten. Es ist in der Regel sicher, es zu konsumieren oder einzuatmen, aber es kann unterwegs Schaden anrichten. Bei oraler Anwendung zerfällt PG in Säuren, die den Zahnschmelz angreifen und zu Mundtrockenheit beitragen. Eine ungenügende Speichelproduktion kann zu Zahnfleischerkrankungen, Karies und Mundgeruch führen.

Pflanzliches Glycerin und Aromen helfen Bakterien dabei, an (bereits weichen) Zähnen festzuhän- gen.

Pflanzliches Glycerin (VG) ist ein leicht klebriger flüssiger Süßstoff, der in vielen E-Zigaretten verwendet wird. Leider sorgt diese Substanz dafür, dass schädliche Bakterien (Streptococcus mu- tans) besser an der Zahnoberfläche haften bleiben. In Kombination mit Aromastoffen kann es zu einer vierfachen Menge an Mikroben kommen, die an den Zähnen haften bleiben und einen Biofilm bilden. Auch Aromastoffe können die Härte Ihres Zahnschmelzes um über 25 % reduzieren.

Brauchen Sie Hilfe, Ihren Teenager davon zu Überzeugen, Nicht zu Rauchen?

Bei TruDent Clinics freuen wir uns über die Gelegenheit, unsere Patienten über die Gefahren des Rauchens und der E-Zigarette aufzuklären. Wenn Sie Eltern eines Teenagers sind, der raucht, ist es wichtig, ihm zu helfen, die dadurch entstehenden schwerwiegenden und sogar irreversiblen Folgen für sein Lächeln zu verstehen. Rufen Sie noch heute unser Büro an.

VIELEN DANK, DASS SIE SICH FÜR UNS ENTSCHIEDEN HABEN!

+(90) (232) 324 72 83

+(90) (535) 263 60 22

Vielleicht sind Sie auch daran interessiert

the-importance-of-repairing-a-chipped-tooth

Die Bedeutung der Reparatur eines abgebrochenen Zahns

Ob beim Öffnen einer Packung mit den Zähnen, beim Kauen auf Eis oder bei einem schwer…

ERKUNDE MEHR
why-straight-teeth-matter

Warum gerade Zähne wichtig sind

Viele Erwachsene wünschen sich ein Lächeln mit geraden Zähnen, lehnen eine kieferorth…

ERKUNDE MEHR